Logo
.
.
Logo
  Inhalt    Hersteller    Literatur   
  
Navigation schließen  Druckversion  übergeordnete Seite 
InhaltHerstellerPortugal > Vacminel Vacminel   Portugal   Zur nächsten Seite

Vacminel

VACMINEL

In den 40er Jahren fertigte der portugiesische Tierarzt Manuel António Quintas Saraiva eine kleine Serie von Loks und Wagen ähnlich den Märklin Modellen. Der Name der Bahn 'Vacminel' leitet sich ab aus den Vornamen seines älteren Sohnes Vasco Manuel. Nach einer anderen Quelle könnte es sich aber auch um die Aneinanderreihung der Namen seines Sohnes und seiner Tochter Maria Manuela (Kurzform "Minela" oder "Manelinha") handeln.


Manuel António Quintas Saraiva

Modelle

Bekannt sind ein Lokmodell in zwei Ausführungen und zwei Personenwagen:

  • ähnlich der Märklin SK 800 in schwarz mit silberfarbigen Zierlinien und Beschriftungen. Aufschrift vorne und seitlich 'VACMINEL' (statt 'Märklin') und 'MS 303' (statt 'SK 800'). Lokgehäuse, Tenderaufbau und Chassis in Zinkdruckguß, Drehgestellblenden des Tenders aus Blech.
  • wie Märklin Lok SK 800 in grün (heller als das grün der original SK 800 von Märklin), Langkesselverkleidung und Tender teilweise silberfarbig. Zierlinien und Beschriftungen goldfarbig hervorgehoben. Aufschrift vorne und seitlich 'VACMINEL' (statt 'Märklin') und 'MS 303' (statt 'SK 800'). Tenderaufschrift erhaben 'VACMINEL' und Wappen in rot (statt Märklin Blechschild).
  • wie Märklin Schnellzugwagen 341, 1. Ausführung zusätzlich mit zwei goldfarbigen Zierlinien und lithografierter goldfarbiger Aufschrift 'CAMINHOS DE FERRO PORTUGUESES', unten rechts und links Betriebsnummer 121, Stirnwände oben 'VACMINEL', unten Wappen. Ausführung in lithografiertem Blech grün oder rot, Chassis schwarz gestrichen, Drehgestellblenden aus Blech, Länge 175 mm
  • Personenwagen der amerikanischen Firma BUDD (ohne Märklin Vorbild), wie in portugiesischen Schnellzügen gebräuchlich. Aufbau aus Zinkdruckguß in silber, Aufschrift 'CAMINHOS DE FERRO PORTUGUESES', Chassis and Drehgestellblenden aus Blech wie obiger Schnellzugwagen. Länge 175 mm (?)

Die MS 303 unterscheidet sich im Detail deutlich von der Märklin SK 800. Man vergleiche z.B. die Nietreihen auf der Verkleidung, die bei Märklin wesentlich feiner ausgeführt sind. Außerdem wurden einige Details bei der Montage der Lokbestandteile vereinfacht.

Die Modelle wurden als Zugpackung bestehend aus einer Lok, 3 Personenwagen, Schienenoval (Schienen ähnlich Märklin oder Dublo) und Trafo geliefert. Die sauber gefertigte Box aus Karton in blau oder rot trug die goldfarbene Aufschrift 'Miniaturas VACMINEL'. Die Zugpackungen wurden über zwei Spielzeugläden in Lissabon vertrieben. Insgesamt sollen etwa 30 Zugpackungen entstanden sein.

Die Produktion wurde etwa 1952 eingestellt. Die Formen aus Bronze wurden größtenteils vernichtet. Die Formen des Tenders der Stromlinienlok und andere Formen von Kleinteilen sollen aber noch heute existieren. Die Modelle waren wahrscheinlich auch bei Märklin in Göppingen bekannt.

Zug SK 800 CP von Ritter Restaurationen

Im Jahr 2006 bietet Ritter Restaurationen, Nürtingen eine SK 800 N (3007) mit 4 Wagen der Serie 346 (je ein Wagen 346/1 bis 346/4) als Kleinserie an, die in schwarzgrün/silber mit goldenen Zierlinien lackiert und mit portugiesischer Beschriftung versehen sind. Alle Modelle entstanden aus original Märklin Modellen, die restauriert und umlackiert wurden. Diese "Code 3" Lok trägt die Bezeichnung SK 800 CP. Die Farbgebung lehnt sich damit an die Modelle von Vacminel an.

Danksagung

Die Bilder dieser Seiten stammen von Manuel Pipa.

Literatur

Der Artikel von Manuel Pipa in TCS News im Jahr 2004 hat wesentlich zur Entmystifizierung dieser Modelle beigetragen. In der Folge erschienen eine Reihe von Übersetzungen und mehrere Internet Seiten.

Zeitschriften

  • Legende in H0; Märklin Magazin, 03/2005, S. 98-102
  • L'extraodinaire histoire des trains Vacminel; Jouets de Collection, 4/2005, S. 24-31
  • Portugisische Verwandte der Märklin-Dampflok SK 800; eisenbahn magazin, 3/2020, S. 122-123

Internetverweise

Weitere Referenzen

  • The History of Vacminel Trains; TCS News, 129/2004, S. 19-21 ()
  • Die VACMINEL-Story; Altes Spielzeug, 5/2006, S. 2-6 ()
  • Die VACMINEL-Story, neue Erkenntnisse - neue Fragen; Altes Spielzeug, 2/2007, S. 30-31 ()
  • Erinnerungen; Altes Spielzeug, 2/2010, S. 30-34 ()
  • Dieter Reinold; Mikado Märklin-Edition; Borch Druck 2005 ()
  • NN; Mikado Handbuch Märklin 00/H0, Bd. 1; Phönix Verlag 1992 ()
  • NN; Mikado Handbuch Märklin 00/H0, Bd. 2; Phönix Verlag 1992 ()

Mit der freundlichen Erlaubnis von Manuel Pipa wurde der Artikel aus TCS News auch vom Autor dieser Seiten ins Deutsche übersetzt:

Vacminel - Märklin Nachbauten aus Portugal

Zur vorherigen Seite Zum Seitenanfang Zur nächsten Seite

Creative Commons License
 
 Copyright © 2001-2019 ModellBahnArchiv
Letzte Änderung: 31.12.2019 13:35
Software by GleneSoft 
 Alle Rechte vorbehalten.
1.22.4
MakeHTML 2.0
Zum Seitenanfang